Interview mit Tanja Krause, Jahrgang 1976, gelernte Krankenschwester, qualifizierte Wundexpertin, seit 2011 Pflegedienstleitung bei Betreuung und Pflege Schleswig

PR-Format: Frau Krause, Sie sind gelernte Krankenschwester und seit vielen Jahren bei Betreuung und Pflege Schleswig tätig. Warum haben Sie sich ausgerechnet für einen pflegerischen Beruf entschieden?

Tanja Krause: Schon meine Mutter war als Altenpflegerin tätig. Ich habe sie schon als kleines Mädchen begleitet, wenn sie als Gemeindeschwester Hausbesuche machte.

Was hat Sie dabei besonders geprägt?

Die zwischenmenschlichen Beziehungen und das Gefühl, helfen zu können. Dabei hat meine Mutter mir das Bewusstsein vermitteln, dass wir dort zu Gast sind und der zu pflegende Mensch entscheidet, wie weit er uns in sein Zuhause lässt.

Können Sie das Gefühl auch heute in Ihrem Beruf leben?

Eindeutig ja. Wir sind oft der einzige soziale Kontakt, den ein zu pflegender Mensch hat. Da ist der Austausch ungeheuer wichtig. Der Kunde soll sich wahrgenommen fühlen.

Lässt sich denn dieser Anspruch angesichts knapper Pflegeetats überhaupt umsetzen?

Das ist tatsächlich nicht immer einfach. Als Pflegedienstleiterin ist es mein Ziel, die Tourenpläne so zu schreiben, dass das möglich ist. Dabei versuche ich stets auch die individuellen Kundenbedürfnisse im Tagesablauf zu beachten und eine Bezugspflege mit einem festen Mitarbeiterstamm zu gewährleisten. Wichtig ist uns auch, dass wir spontan auf Notfälle reagieren können. Schließlich wollen wir das gewisse Etwas mehr bieten.

Was gehört noch zu dem gewissen Etwas mehr?

Wir möchten unseren Kunden ein Rundum-sorglos-Paket anbieten. Das beginnt bei der eingehenden Beratung zur Antragstellung. Ganz wichtig ist uns auch die Beratung der pflegenden Angehörigen.

Wie können Sie diese hohen Qualitätsansprüche erreichen?

Das Allerwichtigste für eine optimale Kundenbetreuung ist ein motiviertes und sehr gut ausgebildetes Pflegeteam. In regelmäßigen Teamsitzungen besprechen wir Organisatorisches, tauschen uns über Situationen und Problematiken aus. Aber wir haben auch nette Anekdoten von lustigen oder schönen Momenten zu erzählen. Dazu bieten wir unseren Mitarbeitern laufend interne und externe Fortbildungen an. So haben wir Fachkräfte für die Wundversorgung, qualifizierte Mitarbeiter für die ambulante Palliativversorgung und geschulte Kolleginnen für die Betreuung von Menschen mit eingeschränkten Alltagskompetenzen.

Mit welchem Motto gehen Sie jeden Tag zur Arbeit?

Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.

Betreuung und Pflege Schleswig GmbH

Mönchenbrückstraße 8 · 24837 Schleswig · Telefon 04621 988 100 · Fax 988 102
www.pflege-kloendeel.de · info@pflege-kloendeel.de